Liebe Blogleserin, Lieber Blogleser,

Letztes Wochenende war ich mit Freundinnen unterwegs in der Stadt. Es war angenehm warm und wir dachten es sei eine gute Idee die Sonne zu geniessen bevor sie wieder verschwindet (man weiss ja nie mit den drei Eisheiligen!).

Jedenfalls nahm ich wieder einmal meine grosse Kamera mit und fotografierte Leute von hinten. Die Idee kam mir ganz spontan. Nicht das ganze Bild zu zeigen, sondern nur etwas anzudeuten, ist ein wichtiger Teil der Fotografie. Normalerweise fotografieren wir Leute von vorne: das klassische Portrait. Jemand von hinten zu fotografieren hingegen zeigt uns nur einen Teil vom Mensch. Wir sehen nicht ob die Person lacht oder weint, ob sie sich unterhaltet oder was für einen Gesichtsausdruck sie hat. Wir können es uns einfach nur vorstellen.

2015-05-20_0005Es war eine sehr gute Beobachtungsaufgabe. Woher kommen diese Menschen? Was beschäftigt sie?

2015-05-20_0001Die folgenden zwei Damen waren auf dem Weg zu einer asiatischen Hochzeit. Plötzlich waren da so viele Menschen in schönen farbigen Kleidern. Ob sie mit dem Brautpaar verwandt sind?

2015-05-20_0004Oder mutig ihre Farbwahl ist. Manchmal wäre ich auch gerne so. Aber empfinden sich diese Menschen auch als mutig? Ist das eine bewusste Farbwahl? Vielleicht sogar ein Statement?

2015-05-20_0002Kennen sie sich schon lange? Sind sie verliebt, verlobt oder verheiratet? Haben sie sich zufällig getroffen?

2015-05-20_0003So viele Fragen! Danach haben wir uns einfach auf die Wiese gelegt und liessen alle Fragen unbeantwortet. Und das…ist auch OK so. Es war ein wunderschöner Tag.

IMG_3240

The golden Age is before us, not behind us. William Shakespeare

 

Weitersagen....
Share on FacebookPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.