ernährung

{Salat im Glas} Gesund und umweltbewusst

Meine Liebsten!

Ich weiss nicht wie es euch ging, aber mir fiel es dieses Jahr nach den Ferien besonders schwer in die Routine zurück zu kommen. Früh aufstehen, nicht einfach in den Tag reinleben sondern planen, vorbereiten, kochen, war wie eine Qual. Auch das gute Essen blieb mir hängen und ich wollte weiterhin den ganzen Tag Pizzas, Pasta und Gelati verspeisen. Doch im Alltag geht das ja nicht, sonst sieht man bald wie ein Sumo-Ringer aus.

Also machte ich mir auf die Suche nach etwas Inspiration (oder viele eher Motivation!) im Web, und fand auf Pinterest die Mason Jars. Ihr habt sicher auch schon vom grossen Hype der „Mason Jars“ gehört oder gelesen. Die Einmachgläser wo Oma die selbstgemachte Marmelade drin hatte, werden heute für alles mögliche verwendet. Es gibt Gifts in a Jar, Cookies in a Jar, Smoothies in a Jar, sogar Wellness in a Jar habe ich schon gesehen. Und ich bin ja bei solchen Dingen ja nicht immer die Schnellste, aber schliesslich bin ich auch auf den Mason-Jar-Zug gestiegen, um mich für die gesunde Alltags-Ernährung wieder zu motivieren.

IMG_3846 salat im glas

Ich brauche immer etwas Neues um wieder in den Fluss der guten Ernährungsweise zu kommen. Also habe ich mir kurzerhand verschiedene Salate vorbereitet, die ich nun locker ins Büro mitnehmen kann. Und das auch noch schön in diesen Mason Jars verkleidet. Ausserdem ist es auch umweltverträglicher als die Plastik-Behälter. Denn Plastik ist nicht nur schlecht für die Umwelt, es ist auch eine Gesundheitsgefahr für uns Menschen.

Wusstet ihr dass die Weichmacher, die über den Plastikmüll in die Nahrungskette kommen  Krebs auslösen und das Erbgut verändern können? Deshalb wäre es gut wenn wir alle dazu beitragen würden weniger Plastikmüll zu verursachen. Es gibt Leute die hier sehr radikal sind und Plastik komplett vermeiden (siehe auch diesen TEDxTalk von Beth Terry – vom Blog My Plastic Free Life). Aber wir können schon mit kleinen Dingen dazu beitragen, und zum Beispiel Stofftaschen zum Einkaufen nehmen, oder andere Verpackungseinheiten ohne Plastik wählen, usw. Aber ich schweife ab. Zurück zu den Salaten, hier sind meine für nächste Woche:

IMG_3843Das System ist ganz einfach. Man giesst zuerst die gewünschte Salat-Sauce rein, damit die auf dem Glas-Boden bleibt und der Salat nicht matschig wird. Dann schneidet man die gewünschten Zutaten zurecht, und das kann alles mögliche sein. Hier einige Ideen:

Salate: Spinatblätter, Ruccola, Blattsalat, usw.
Salat-Optionen: Tomaten, Gurken, Avocado, Pilze, Paprika, Radieschen, usw.
Salat-Saucen: Vinaigrette, Magerjogurt-Sauce, Balsamico, usw.
Protein: Hähnchen, Krevetten, gekochte Eier, Bohnen, Mozzarella, usw.
Toppings: Nüsse, Preiselbeeren, Granatapfel, ein paar Oliven, Frischkäse usw.

Das Gute ist, man nimmt alle Zutaten und füllt die Gläser unterschiedlich, damit man jeden Tag eine andere Kombination im Glas hat. Die Salate für die kommende Woche sind im Nu gemacht, und man muss sich nicht mehr darum kümmern. Guten Appetit!

collage

Habt ihr sonst noch gute Motivation-Tipps für mich?

 

{Besser-Esser} Lieblingsprodukt

Besser-Esser

Liebe Blogleserin, Lieber Blogleser,

Das Projekt Besser-Esser geht nun in die zweite Runde. Im Dezember und Januar habe ich mit dem gesunden Essen etwas Pause gemacht -Weihnachtsschlemmen, Süsses und hach Ihr wisst schon-, und danach schwer bereut. (Wer nicht weiss wovon ich rede, kann HIERHIER oder HIER lesen).

Nach meiner Knieverletzung hatte ich gleich 4-5 Viren nacheinander, was mich dazu brachte das Besser-Esser-Projekt sofort wieder aufzunehmen. Ich esse ja gerne gesund, es ist nur etwas mehr Arbeit in der Küche, aber auch das ist Gewöhnungssache . Es ist wichtig auf den Körper zu hören, und meiner hat mich förmlich angeschrien.

Angefangen habe ich mit Smoothies, die ich nun zur Arbeit mitnehme um mein Morgenhunger zu stillen. Ich frühstücke meistens ein Müsli mit Früchten und Nüsse, aber so zwischen 9 und 10 Uhr packt mich ein gemeiner Heisshunger, den ich jetzt mit diesen Smoothies stille.

Untitled-1

Dabei habe ich auch gleich ein paar neue Produkte probiert, und bin von einigen davon sehr begeistert. Zum Beispiel von Kokosöl. Ein wahrhaftes Wunder der Natur! Es hat so viele Verwendungsmöglichkeiten, dass es hier den Rahmen sprengen würde alle aufzuzählen.

Ich benutze es für einige Smoothies, für Chicken Kokos Curry, oder als natürliches Pflegeprodukt, für trockene Ellbogen, als Nachtcreme, usw.

IMG_0335

Apropos neues Essen ausprobieren: Ich versuche gerade ein paar Rezepte mit Chiasamen, Grünkohl, und rohes Kakaopulver und werde Euch dann berichten ob sie in meinem Speiseplan bleiben oder nicht.

Was sind Eure Lieblingsprodukte aus dem Reformhaus?

You are what you eat. So don’t be fast, cheap, easy or fake!