insta-monat

{Insta-Month} Juli

Liebe Blogleserin, Lieber Blogleser,

Der Juli war wettertechnisch ein super Monat. Bei uns war es warm, ach was, es war so richtig heiss! Ein richtig guter Monat, so ganz nach meinem Geschmack. Mich hat zeitweise die Hitze etwas träge gemacht, und deshalb war ich weniger online und mehr offline. Was ja auch gut ist.

PicMonkey Collage1

(1) Barfuss-Wetter ist mein Lieblingswetter
(2) Den Pool mit Landschaft geniessen
(3) Sommerlektüre für den jungen Mann aussuchen (Momo hat ihn jetzt nicht so begeistert, wahrscheinlich weil die Protagonistin ein Mädchen ist, aber dafür hat er andere gute Bücher gefunden und ist fleissig am Lesen).

Ausserdem habe ich ein mein erstes selbst-editiertes Video auf Instagram hochgeladen. Bisher hatte ich ein paar Handy-Videos gemacht, aber nie editiert. Hier habe ich verschiedene kleine Videos auf iMovie zu einem 10 Sek. Video zusammengefasst. Und es hat Spass gemacht! Ich werde in Zukunft sicher mehr solcher Videos machen.

 

PicMonkey Collage2

(1) Ich meine diese Farben sind doch der pure Juli-Sommer, oder nicht?
(2) Dann hatten wir im Juli auch noch Hochzeitstag, gebührend gefeiert!
(3) Sonnenutnergang
(4) Apéro mit Aussicht auf den Zürich-See in Erlenbach.

PicMonkey Collage3

(1) Mehr Sonnenuntergänge
(2) Ein paar Tips um mehr Wasser zu trinken
(3) Ein Sommer-Rezept Tarte au Melon.
(4) Ein Regenbogen auf unserem Esstisch!

PicMonkey Collage4

(1) Sommerlektüre: Das Geheimnis der schwarzen Dame
(2) Warum nur sind alle Foto-Magazine so technisch? Kauf die neueste Kamera, das sind die 10 besten Stative, usw. Viel lieber lese ich die Flow und lass mich von ihr inspirieren.

Ich hoffe euer Juli war auch so toll und der August bringt uns noch ein bisschen mehr Sommer und lange Grill-Abende. Prost!

Deep summer is when laziness finds respectability. Sam Keen

 

{Insta-Month} Juli

Liebe Blogleserin, Lieber Blogleser,

Der Juli war ein ganz guter Monat. Erstens weil ich Ferien hatte, und zweitens weil ich deswegen auch ziemlich oft „offline“ war. Es tut so gut mal einfach abzuschalten, denn dann hat man auch die besten Ideen und wird so richtig kreativ. Einfach mal die Füsse hochlagern und nix tun. „Dolce far niente“ war hier die Devise.

PicMonkey Collage

Ich bin immer noch hoch begeistert von den Aussichten während dem Joggen. Da sieht man Dinge, die man sonst nicht sieht, wie z.B. komische Plastikkugeln auf dem Feld, oder die schönsten Sonnenaufgänge die es gibt.

PicMonkey Collage2

(1) Einen Haufen neue Smoothies ausprobiert (die Früchteauswahl ist momentan einfach der Hammer)
(2) Hundert Mal da durchgefahren und das erste Mal angehalten und dieses schöne Haus gesehen. Das ist das Gute an den Ferien: Verlangsamung!
(3) Ich war mal kurz unterwegs (geschäftlich), und der Himmel hat sich von seiner schönsten Seite gezeigt.
(4) Ein Familien-Selfie tut immer gut. Möge dieses Glück immer so bleiben wie es ist.

PicMonkey Collage3

(1) Wenn man alles langsamer angeht, sieht mal plötzlich Kartoffeln in Herzform. Ist das nicht süss?
(2) Sonnenblumen aus dem Supermarkt fotografiert, weil dieses Jahr offenbar eine Hexe unser Garten verzaubert hat und keine einzige Sonnenblume gewachsen ist.

Im August erwartet uns wieder den Alltag, den Job wieder nach den Ferien aufnehmen, einen neuen Schulanfang, und viele Geburtstage.

Wer gerne Monatsrückblicke liest, kann sonst auch bei Manumanie, bei Was Eigenes, oder bei What Ina Loves vorbeischauen. Die haben auch ziemlich coole Monatsrückblicke.

Und wie war Euer Juli so?

{Insta-Month} Juni

Liebe Blogleserin, lieber Blogleser,

Alle Monate gehen schnell vorbei, aber die Sommermonate scheinen eine Wette abgeschlossen zu haben. Von mir aus könnte es das ganze Jahr so sein wie jetzt gerade. Oder sagen wir mal einen Monat Schnee würde ich auch noch dulden. Aber dann muss es so richtig Schneeweiss sein!

Jedenfalls waren wir im Juni viel draussen im Garten, im Wald, oder ganz einfach am Sonnentanken. Unser Leben hat grösstenteils draussen stattgefunden, denn in den Sommermonaten ist unser Gärtchen ein zusätzliches „Zimmer“. Da wird gelesen, grilliert, gegessen, gespielt, und Mittagspausen geschlafen. Deshalb war der Juni auch ein schwacher Insta-Monat weil man da so viel „offline“ ist. Was eine willkommene Abwechslung war.

PicMonkey Collage6(1) Der Juni hiess ich herzlich Willkommen indem ich unser Einkaufswagen mit sehr viele Früchten gefüllt habe. Sonst wäre es ja kein richtiger Sommer, oder?
(2) Was soll ich sagen, so sieht einfach ein perfekter Tag aus.
(3) Wir hatten einen ziemlich lustigen Team-Event im Geschäft, mit Catering vom Schweizer Grillmeister, den ich Euch wärmstens empfehlen kann (bbq-catering.ch). Der kommt dann mit so einer Art Grill-Dampf-Lokomotive daher und alles schmeckt wunderbar!

PicMonkey Collage5

Dann hatten wir im Juni noch das wunderschöne Fotoshooting von KeeeART und Sal y Limon, die Posts dazu sind HIER und HIER zu finden. Bild Nr. 3 ist die Ortschaft Baden, wo das Shooting stattfand.

 

PicMonkey Collage2

Dann gab es noch eine spontane Fotosession mit dem jungen Mann. Eigentlich hatten wir einen Arzttermin und waren viel zu früh da, so dass wir uns kurzum entschlossen haben die Ortschaft etwas zu erkunden. (2) Ein paar Baumstämme galten als die perfekte Ausrede für JUMP-Fotos. (3) Ausserdem haben wir beim Spaziergang dann eine alte Wassermühle gefunden, mit diesem kleinen Häuschen gleich nebenan. (4) Eine Holzbrücke in der Nähe der Wassermühle diente als Kulisse für ein #fromwhereistand Foto.

PicMonkey Collage7

(1) Anabelle hat aufgerufen wir sollen zeigen was in unseren Taschen ist, da musste ich mitmachen.
(2) „Amigos de la Musica“ ist eine ziemlich coole Party wo man so quasi offene Bühne hat, und jeder etwas performen kann. Von Bauchtanz, über Harfe (natürlich!), Funk und Heavy, war alles vertreten. Wir hatten einen Riesenspass.
(3) Und das beste kommt zuletzt: Ich habe wieder angefangen zu Joggen!!  Ich weiss nicht wieso ich es nicht häufiger tue. Es ist schwierig bis man aus dem Haus ist, aber das Gefühl wenn man am Rennen ist, und vorallem danach wenn man so richtig kaputt ist…Ach! Ich liebe es!

So, das wars schon! Und wie war Euer Juni? Worauf freut Ihr Euch im Juli am meisten?

 

{Insta-Month} Mai

Liebe Blogleserin, Lieber Blogleser,

Der Mai fing sehr grün an, was wahrscheinlich noch Restwirkungen vom April war (Ihr wisst schon, Das Jahr in Farben). Wir waren definitiv froh dass der Winter weg war, obwohl die Temperaturen immer noch nicht so richtig frühlingshaft waren. Jedenfalls war es perfekt für Spaziergänge im Wald, inklusive Pfützen springen und Löwenzahn auspusten.

PicMonkey Collage1

 

Danach ging es frühlingshaft weiter mit unserem Besuch auf der Insel Mainau. Den Post darüber kann man HIER lesen:

PicMonkey Collage2

 

(1) Ein Abendessen im Tibits mit einer guten Freundin, was schon fast Tradition ist. Bei CousCous Salat, Humus, und Erbsen-Falaffel reden wir über unsere kleinen und grossen Sorgen und fühlen uns danach wie neu.
(2) Parkplatz Hohe Promenade (Zürich) ist einfach schön
(3) Geschäftlich für ein paar Stunden nach Genf geflogen
(4) Das Buch The Rosie Project gelesen. Eines dieser Bücher die man besser nicht auf Deutsch liest. Es ist einfach nicht gut übersetzt, oder ich weiss auch nicht woran es liegt. Jedenfalls finde ich die Originalversion auf Englisch unendlich viel besser.
(5) Big smiles (einfach so)
(6) Die Mama zum Geburtstag ins Runway 34 eingeladen.

PicMonkey Collage3

 

Und die nächsten Fotos sprechen für sich. Wir haben sehr oft auswärts gegessen, was für uns eigentlich eher untypisch ist, aber irgendwie hat das so jetzt gepasst. Es war wunderbar, und ich hoffe der Juni wird noch besser.

PicMonkey Collage4

 

Und wie war Euer Mai so?

{Insta-Month} April

Liebe Blogleserin, Lieber Blogleser,

(1) Die Schokoladen-Ostereier wurden bei uns schon anfangs April verkostet. Und zwar so viele dass man sie an Ostern selbst fast nicht mehr sehen konnte. So ist das bei uns.
(2) Der wunderbare Baum mit rosaroten Blüten hat geblüht und ich durfte lernen, dass es kein Kirschbaum ist, wie ich immer dachte, sondern ein Mandelbaum. Egal, denn er gibt weder Kirschen noch Mandeln, ist aber mein Lieblingsbaum weil er so schön ist und der Frühling ankündigt.
(3) Ich war noch nie ein David Hasselhof-Fan, aber Night Rider passt einfach wunderbar wenn man so viele freie Tage hat.
(4) Nicht Frauen-WC oder Damen-WC, nein, WC LADY ist die Bezeichnung für die Frauen-Toilette die ich erst kürzlich an einem Kinderfussballplatz gesehen habe. Leider war es drinnen nicht so Ladyhaft, sondern eher so öffentlich-schmuddelig-mässig, aber der Name ist trotzdem cool.

instamonth april

(1) Viel von zu Hause gearbeitet, weil frei haben heisst nicht immer arbeitsfrei, sondern ich-muss-nicht-ins-Büro-muss-aber-die-mails-checken-frei.
(2) Musikalisch gings hier zu und her, das kann ich Euch sagen. Die alte Harfe wurde entstaubt und es wird für eine Aufführung kräftig geübt.
(3) En Selfie in Zürich-City (wenn man schon dort ist)
(4) Ich mag kein Büchsen-Essen, aber ich hatte einen Lachanfall als ich der Name dieser Büchsen gesehen habe.

instamonth april2

Und last but not least, mein Instagram-Beitrag zur April-Farbe grün:

instamoth april3

 

Ich hoffe Euer April war mindestens genau so gut!

{Insta-Month} Februar

Liebe Blogleser,

Die Insta-Month Posts gehören zu meinen Favoriten. Es ist wie Tagebuch lesen und entdecken was man tatsächlich alles so in den letzten paar Wochen erlebt hat. Und der Februar war -trotz weniger Tage- ein Monat mit sehr vielen Instagram-Bilder. So viele dass eine einzige Collage nicht gereicht hat und ich es in mehreren aufteilen musste.

 

Insta-Month Februar 55

Der Februar hat mit einem Besuch im Spielzeuggeschäft angefangen, aufgrund sehr gute Zeugnisnoten vom jungen Mann.

 

Insta-Month Februar 4

Danach gab es eine schwarz-weisse Zusammenfassung eines Wochentages, auch bekannt als  „Der ganz normale Wahnsinn“.

Insta-Month Februar 3

Aus dem Spielzeugladen kam aber auch etwas für mich nach Hause: ein Rubik. Suchtpotential!
Beim Zusammenstellen dieser Collage ist mir aufgefallen wie viel Essen ich fotografiert habe. Hat wahrscheinlich mit meinen guten Vorsätzen zu tun (siehe Besser-Esser).
Ein Milch-Schnauz.
Inca-Cola in einem Laden entdeckt. Ist eine peruanische Cola mit einer gewöhnungsbedürftigen Farbe, weckt Erinnerungen an Ecuador wach.
Eine ziemlich chaotische aber lustige Valentinsparty besucht (wenn Südamerikaner mit Italiener feiern).
Und Füsse wurden auch oft im Februar belichtet.

Insta-Month Februar1a
Wir waren in Zürich auf der Suche nach der Farbe violett. Zürich war ganz lieb und hat uns einen Brunnen voller Rosen gezeigt.
Schattenspiele mit dem jungen Mann.
Und das Beste zum Schluss: Wir waren ein paar Tage in der Lenzerheide beim Skifahren. Zurückgebracht haben wir wunderschöne Erinnerungen an herrlicher Pulverschnee und sonnige Tage.

Alles in allem war der Februar genial. Schauen wir mal was der März bringt. Und wie war Euer Februar?

 

 

{Insta-Month} Dezember

Liebe Blogleser,

Dieser Monat ging wahnsinnig schnell vorbei, findet ihr nicht auch? Man bekommt aus lauter Feiern gar nicht richtig mit, wie schnell die Zeit verging. Und schon wieder haben wir einen Insta-Month zu zeigen.

Dezember war ein sehr guter Monat (ich liebe Weihnachten!!). Ausser dass es wieder eine kleine Kalorien-Katastrophe war, das erkennt man auch in den Insta-Fotos. Aber wozu ist der Januar da wenn nicht um abzunehmen?

13 Dezember
Wir hatten ausnahmsweise mal wieder ziemlich ruhige Weihnachten und das habe ich sehr genossen. Irgendwie habe ich so viel mehr Energie für das neue Jahr. Ich freue mich auf viele spannende Projekte im 2014!