valentine

{Freebie} Valentinstag Hintergrundbilder fürs Handy | Achtung Kitschig

1 Herz Pink / 2 Love Pfeil / 3 Love rot / 4 Love  / 5 Herz Glitzer / 6 Herzen

Bald ist Valentinstag! ♥ Wir haben diesen Tag noch nie speziell gefeiert, und haben deshalb nichts geplant. Aber ein Tag an dem nur die Liebe gefeiert wird ist doch toll, oder?

Mag ja sein, dass es eine Erfindung der Blumen- und Schmuckindustrie ist, oder dass es aus den USA importiert wurde. Ich interpretiere jetzt nicht so viel rein, und geniesse es umso mehr die vielen Herzchen auf dem Feed zu sehen, wenn meine Lieblingsblogger DIY mit Love und Herchen bringen, oder schöne Printables zur Verfügung stellen.

Das Wallpaper auf dem iPhone habe ich mir kurzerhand schon mal auf Herzchen eingestellt. Und für die Verliebten unter euch, oder diejenigen die ganz einfach auch Freude an Herzchen haben, gibt’s hier sechs Hintergründe fürs Handy zum herunterladen.

Feiert ihr den Valentinstag? Wenn ja, wie feiert ihr?

{Happy Valentine} & ein Backrezept

Liebe Blogleser

Heute ist Valentinstag. Und ich mag den diesen Tag weil es uns bewusst macht wen wir um uns herum haben. Es geht ja um die Liebe im Allgemeinen und nicht um die spezifische Liebe unter Lebens- bzw. Ehepartner. Über den Valentinstag wurde schon sehr viel gesagt.

Valentinstag-Gegner tun es gerne als Geschäftemacherei von den Blumenverkäufer und Schokoladenhersteller herunter. Und zum Teil stimmt das natürlich auch. Klar machen Leute Geschäfte mit diesem Tag. Genauso wie mit Weihnachten, Ostern, Muttertag, Kindergeburtstage, usw.  Aber es kommt schliesslich darauf an wie man es feiert. Ob es ein Business ist, und es nur um Geschenke geht, oder ob man diesen Tag nutzt um herum zu schauen und sehen wen wir in unserer Nähe haben und uns liebt. Und wer wir lieben. Das liegt schliesslich an uns.

Ich habe heute ein paar Kekse gebacken: Kekse mit Cranberrys mit weisser Schokolade. Zuerst wollte ich sie in Herzform ausstechen, aber irgendwie fallen sie dann auseinander, also habe ich es sein lassen. Das Rezept habe ich aus dem Buch Süsse Sünden (von The Hummingbird Bakery, die Kultbäckerei aus London!), siehe weiter unten für die Details:

IMG_2751

 

 

IMG_2749

IMG_2743

Zutaten:

135 gr Butter
80 gr Zucker
80 gr feiner brauner Zucker
0.5 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
190 gr Mehl
1/2 TL Natron (kann man auch weglassen)
1/2 TL Salz
1/2 TL Salz
1/4 TL gemahlener Zimt
100 gr getrocknete Cranberrys
60 gr weisse Schokolade

Zubereitung:

Backofen auf 170 Grad Celsius vorheizen. Butter und alle drei Zuckersorten mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Das Ei einrühren. Mehl, Natron, Salz und Zimt zusammen in einer Schüssel sieben. Die Mehlmischung in zwei Portionen unter die schaumige Masse rühren. Alles mau einem glatten Teig verkneten. Zuletzt Canberras und weisse Schokolade hinzufügen. Vom Teig je 2 EL Teig abnehmen und zu Kugeln rollen. Die Kugeln mit etwas 7 cm Abstand auf das vorbereitete Blech setzen. Ca. 15-20 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen, ESSEN!